In den Sommermonaten findet man gelegentlich auf seinem Grundstück Bienenschwärme.

 

Hierbei handelt es sich um die natürliche Form der Vermehrung eines Bienenvolkes.Aus einem werden zwei Völker. In der Regel versuchen Imker dieses durch verschiedene Maßnahmen zu verhindern, haben sie doch das geringste Interesse daran, dass Ihnen die teuren Völker wegfliegen und die Honigernte ausfällt. Nicht immer ist dies möglich. Sollten Sie einen Schwarm als Traube irgendwo hängen sehen, machen Sie sich bitte keine Sorgen. Die Tiere haben sich dort versammelt und suchen nun einen neuen Nistplatz um nach wenigen Stunden bis Tagen weiterzufliegen.

 

Sollte es sie jedoch stören, können Sie einen Imker bitten den Scharm zu entfernen. Hat er Zeit, freie Bienenkisten und gefährdet er sich nicht selbst durch waghalsige Klettermanöver, wird er Ihnen sicher gerne helfen. Eine Verpflichtung für Imker fremde Bienenschwärme einzufangen gibt es nicht.

 

 

 

Folgende Imker fangen Bienenschwärme ein:

Bitte versuchen Sie zunächst einen Imker aus der Nähe Ihres Wohnortes zu kontaktieren.

 

 

 

 

 

 Philip Austermann: 02532/964455 - Wohnort: Ostbevern

 

Maik Baumeister: 05481 - 4738 oder 0173 – 1515112 - Wohnort:Tecklenburg

 

Hans Butterhof: 05481 - 84169 oder 0160 631 9570 - Wohnort:Lengerich

 

Thomas Leeker: 05404 - 6057 - Wohnort: Westerkappeln

 

Martin Kattmann: 0175 7507234 - Wohnort: Ladbergen

 

Robert Laufer: 02532 - 957104 oder 0176 411 592 32 - Wohnort: Ostbevern

 

Thomas Pope: 0151 46331028  - Wohnort: Ostbevern

 

Horst Roch: 05483 8410 - Wohnort: Lienen

 

Christoph Striedelmeyer: 017662832715 - Wohnort:Lengerich

 

Martin Zeits: 05481 5754 - Wohnort: Lengerich

 

 

Bei Hummel-, Wespen- und Hornissennestern sind Imker nicht zuständig. Bitte wenden sie sich in diesen Fällen an die Beauftragten des Kreises Steinfurt:

 

Hildegard Röckener: 02551 - 691432

 

Dr. Birgit Jedrzejek: 02551 - 691433

 

Alternativ können sie sich in Lengerich an das Umweltamt der Stadtverwaltung wenden.